Hygienekonzept der VHS Lichtenfels

1. Allgemeine Hygieneregeln - gültig für den gesamten VHS-Kursbetrieb
- Das Hygienekonzept wird allen Teilnehmern durch Veröffentlichung im Internet und durch die jeweiligen Dozenten zur Kenntnis gebracht.
- Die Kursleiter haben die Kursteilnehmer auf die gültigen Hygieneregeln und deren verpflichtende Einhaltung hinzuweisen.
- Kurse die in Klassenräumen stattfinden, sind in den ersten 14 Schultagen maskenpflichtig.

Es fällt nicht in den Kompetenzbereich der vhs und ihrer Kursleiter, Personen als zugehörig zu Risikogruppen zu definieren bzw. über deren Teilnahme an vhs-Kursen bzw. deren Eignung für die Lehrtätigkeit zu entscheiden. Ein genereller Ausschluss wäre diskriminierend und nicht mit dem Bildungsauftrag vereinbar.

Maßnahmen der Persönlichen Hygiene:
  • Bei Krankheitsanzeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) bitte zu Hause bleiben
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln
  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen des Veranstaltungsortes zutragen. Wir möchten Sie bitten, dies unbedingt einzuhalten, da im Fall der Nichteinhaltung der Kursleiter verpflichtet ist, den Teilnehmer vom Kurs auszuschließen.
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,50 m zwischen den Teilnehmer*innen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.
  • Mit den Händen nicht in das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d. h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Gründliche Händehygiene durch Händewaschen mit Seife für 20-30 Sekunden nach beispielsweise dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc.; vor und nach dem Essen; nach dem Toilettengang...
  • Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
  • Husten- und Niesetikette sind wichtigste Präventionsmaßnahmen. Dies bedeutet Husten und Niesen in die Armbeuge. Beim Husten oder Niesen Abstand zu anderen Personen halten; am besten wegdrehen.
  • Zwischen den einzelnen Kurseinheiten ist ein ausreichend großer Abstand bzw. Pause eingeplant, um eine Trennung der Teilnehmergruppen und eine verbesserte Einhaltung des Abstandsgebotes zu gewährleisten sowie um Desinfektionsmaßnahmen und eine entsprechende Lüftung in den Kursräumen zu ermöglichen.
  • Soweit während einer Veranstaltung der Mindestabstand unterschritten werden muss, ist auch während der Veranstaltung ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz von allen Teilnehmer*innen zu tragen.
  • Im Kursgebäude, auf dem Flur, Treppenhaus, Toilettengang ist zwingend ein Mund-/ Nasenschutz zu tragen. Dieser darf erst am erreichten Sitzplatz abgenommen werden.
  • Gegenstände wie z. B. persönliche Arbeitsmaterialien dürfen nicht mit anderen Kursteilnehmern geteilt werden.
  • Gruppenarbeit ist nicht zugelassen
  • Bitte bilden Sie keine Gruppen vor, während oder nach der Veranstaltung
  • Bitte erscheinen Sie bereits in Sportkleidung
Kursräume:
  • Die Tische sind so zu stellen, dass der Mindestabstand zwischen den Teilnehmern eingehalten werden kann.
  • Händedesinfektion, Mittel zur Flächensäuberung sowie Einweg-Tücher liegen in den Kursräumen aus.
  • Nach jeder Kurseinheit ist der Raum zu lüften (mindestens 10 MInuten) sowie die Tischflächen (Abwischen mit einer Spülmittellösung und einem angefeuchtetem Tuch genügt und kann von erwachsenen TeilnehmerInnen selbst unter Aufsicht der DozentInnen durchgeführt werden) und Tür- und Fenstergriffe abzuwischen
  • Nach Beendigung der Kursstunde müssen die Kursteilnehmer den Unterrichtsraum und das VHS-/Schulgebäude zügig verlassen.
  • Ein weiterer Aufenthalt im VHS-/Schulgebäude ist nicht gestattet.

Sanitärräume:
  • Die Sanitärräume dürfen nur einzeln betreten werden um den Mindestabstand zu gewährleisten.

Sportkurse:
  • Es ist bei jedem Termin durch den Kursleiter eine Anwesenheitskontrolle vorzunehmen, um sicherzustellen, dass nur gemeldete Kursteilnehmer am Kursbetrieb teilnehmen.
  • Der Kursraum darf nur einzeln betreten und verlassen werden. Gruppenbildung vor und nach dem Kurs ist zu unterbinden.
  • Die Sportausübung erfolgt grundsätzlich kontaktlos. Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern ist einzuhalten. Dies gilt sowohl für Indoor- als auch für Outdoorkurse.
  • Gruppen-/Partnerübungen sind nicht gestattet.
  • Außerhalb des Trainings in geschlossenen Räumen, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten, sowie in den Sanitärbereichen, ist ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Die Obergrenze an zulässigen Personen steht in Abhängigkeit zu einem standortspezifisch konkret zur Verfügung stehenden Raumvolumen und den raumlufttechnischen Anlagen vor Ort.
  • Jeder Teilnehmer muss seine eigene Gymnastikmatte mitbringen. Werden Training-/Kleingeräte genutzt, so sind diese nach jeder Kursstunde vom Kursleiter zu desinfizieren.
Kreativkurse:
  • Bei Vorliegen von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder von Fieber ist die Teilnahme am VHS-Kursbetrieb untersagt.
  • Die Kursausübung erfolgt kontaktlos. Gruppenarbeit ist untersagt.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit einzuhalten. Bei kurzzeitiger Unterschreitung des Mindestabstands ist vom Kursleiter und den Teilnehmern ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Gegenstände wie z. B. persönliche Arbeitsmaterialien, Werkzeuge, Pinsel dürfen nicht mit anderen Personen geteilt werden.
EDV-Kurse:
  • Die Kursausübung erfolgt kontaktlos. Gruppenarbeit ist untersagt.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit einzuhalten.
  • Bei kurzzeitiger Unterbrechung des Mindestabstandes ist vom Kursleiter und den Teilnehmern ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Nach jeweils 60 Minuten ist der Raum umfassend zu lüften, und es sind nach jeder Kurseinheit die PC´s, Tastaturen, Tischflächen, Tür- und Fenstergriffe abzuwischen.
Kochkurse:
  • Kochkurse können ggfs. unter Berücksichtigung folgender Empfehlungen stattfinden:
  • In den Lehrküchen und auch beim gemeinsamen Essen wird soweit möglich zwischen allen Personen ein Abstand von mindestens 1,5 m eingehalten. Wenn dies nicht möglich ist, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Bei Spülvorgängen wird gewährleistet, dass die vorgegebenen Temperaturen erreicht werden, um eine sichere Reinigung der Küchenutensilien vorzunehmen.
  • Bei der Benutzung der Arbeitsmittel durch die gleichen Personen sind Einmal-Handschuhe zu tragen. Wenn sich Einmal-Handschuhe nicht bewähren, müssen die Arbeitsmittel nach Gebrauch gereinigt werden.

Hygienekonzept Erlebnistouren Obermain-Jura

  • Das Konzept erfolgt auf Grundlage der gemeinsamen Bekanntmachung vom 29.05.2020.

  • Das Konzept betrifft §11 Absatz 2 der Bekanntmachung der 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Es handelt sich um Naturführungen mit Gästen.

  • Die Buchung erfolgt online über die VHS, damit kann sichergestellt werden, dass die nötigen Kontaktdaten vorliegen und die TN-Zahl nicht die geforderte Grenze überschreitet.

  • Es werden nur Führungen angeboten, die grundsätzlich im Freien stattfinden können (bei Regen fällt die Veranstaltung aus).

  • Bereits bei der Buchung werden die TN über die notwendigen Vorschriften informiert. Zu Beginn der Veranstaltung wird von dem Exkursionsleiter auf die Hygienevorschriften nochmals mündlich hingewiesen. 

  • Dazu zählt die Vorschrift, dass der Mindestabstand eingehalten wird, dass eine Mund-Nase-Bedeckung notwendig ist und das eine Teilnahme bei Symptomen jeglicher Atemwegserkrankungen nicht möglich ist.

  • Wichtiger Bestandteil der Erlebnistouren ist die Verköstigung mit Produkten der Direktvermarkter. Diese stehen in direktem Bezug zu der Führung und gehören zu dem pädagogischen Konzept. Die Speisen werden grundsätzlich in geschlossenen Gefäßen gereicht. Ein Kontakt mit den Speisen erfolgt nicht. Die TN nehmen sich die Gefäße und verteilen sich im Gelände zum Essen. Sitzgelegenheiten werden nicht angeboten (Picknickcharakter). Die Zubereitung erfolgt durch geschultes Personal (Hauswirtschafterinnen) die Erfahrung bei Zubereiten in Großküchen haben. Getränke werden in Flaschen gereicht.

Hauptgeschäftsstelle Lichtenfels

Kronacher Straße 28-30
96215 Lichtenfels

Tel.: +49 9571 18-574
Fax: +49 9571 18-597
vhs@landkreis-lichtenfels.de
http://www.vhs-lif.de
Lage & Routenplaner