„Cézanne“ in Karlsruhe „Richard Löwenherz“ in Speyer


Zwei große Sonderausstellungen „Richard Löwenherz. König – Ritter - Gefangener“ im Historischen Museum der Pfalz in Speyer und „Cèzanne Metamorphosen“ in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe stehen im Mittelpunkt dieser zweitägigen Reise. Voraussichtliches Programm dieser Fahrt:
Samstag, den 11.11.2017: Abfahrt von Lichtenfels (Zustiegsmöglichkeit in Coburg) nach Speyer, wo wir gegen Mittag eintreffen werden. Nach der Mittagspause besuchen wir um 14.00 Uhr mit einer Führung die Sonderausstellung „Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener“ im Historischen Museum der Pfalz. Richard I. Löwenherz war schon zu Lebzeiten eine Legende. Er herrschte nicht nur über England, sondern auch über große Teile Frankreichs. Auf dem Höhepunkt seiner Macht fiel er auf dem Rückweg vom Dritten Kreuzzug in die Hände des staufischen Kaisers Heinrich IV. Über ein Jahr lang verbrachte Richard Löwenherz in Gefangenschaft – auf Burg Trifels, in Hagenau sowie in Speyer, Worms und Mainz, den bedeutendsten Städten am Rhein. Erst nach Zahlung eines immensen Lösegeldes von 24 Tonnen Silber erhielt er die Freiheit zurück. Erstmals stehen das Leben und Wirken des englischen Königs Richard I. Löwenherz im Mittelpunkt einer großen kunst- und kulturhistorischen Ausstellung. Das Historische Museum der Pfalz zeigt bedeutende Exponate aus England, Frankreich und Deutschland, die den berühmten englischen König im europäischen Kontext darstellen. Zu sehen sind hochrangige Kunstwerke aus dem Kreis der herrschenden Dynastien seiner Zeit, der Plantagenets, Kapetinger, Staufer und Welfen. Wertvolle Handschriften, Skulpturen, Waffen und Reliquiare veranschaulichen sein Leben und Umfeld, archäologische Funde lassen die Stätten seines Wirkens greifbar werden. Höfisches Leben und Literatur, das Rittertum und der Kreuzzug sowie das zeitgenössi-dem 12. Jahrhundert eine dynamische und ereignisreiche Zeit im mittelalterlichen Europa in den Blick nimmt. Nach dem Besuch der Sonderausstellung fahren wir weiter nach Karlsruhe. Wir über-nachten hier in einem 4-Sterne-Hotel. Als Abendessen ist ein badisches 3-Gänge-Menü vorgesehen.
Sonntag, den 12.11.2017: Nach dem Frühstück und dem Check-Out aus unserem Hotel fahren wir zur Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe und haben hier um 10.00 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung „Cézanne. Metamorphosen“. Die Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg „Cézanne. Metamorphosen“ wird der Höhepunkt des Herbst-Winterprogrammes 2017/18 der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe sein. Paul Cèzanne (1839 – 1906) hat als Maler, Zeichner und Aquarellist ein überaus facettenreiches Werk geschaffen. Aufgrund seiner Tendenz zur Abstraktion der Bildelemente gilt er als wichtiger Wegbereiter der Moderne. Er selbst hatte jedoch den Anspruch, die Malerei auf der Grundlage der klassischen Kunst zu erneuern. Die Ausstellung der Kunsthalle wirft einen neuen Blick auf Cézannes lichte Landschaften, auf seine Badenden, Porträts und Stillleben. Sie zeigt das Malen als einen faszinierenden Prozess der Verwandlung der wahrgenommenen Natur in ein Gefüge farbiger Bildelemente. Zahlreiche hochrangige Leihgaben aus internationalen Sammlungen werden in Karlsruhe zu sehen sein, darunter Werke aus dem Museum of Modern Art in New York, dem Musée d´Orsay in Paris, dem Puschkin Museum in Moskau sowie dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid. Nach der Führung haben Sie in Karlsruhe die Mittagspause zu Ihrer freien Verfügung. Am Nachmittag lernen wir bei einer Stadtführung die Stadt Karlsruhe besser kennen. Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach gründete Karlsruhe im Jahre 1715 entlang strahlenförmiger Alleen, die von seinem Schloss in Richtung Süden ausgingen. So entstand aus den Plänen eines absolutistischen Fürstenhauses heraus der in aller Welt bekannte Fächer, der bis heute den Grundriss des inneren Stadtbereiches bestimmt. Das „klassizistische Gesicht“, das den besonderen Reiz der Innenstadt ausmacht, gab der Architekt Friedrich Weinbrenner den Straßen zu Anfang und Mitte des 19. Jahrhunderts. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückreise nach Lichtenfels bzw. Coburg.
Die Fahrt wird durchgeführt ab einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen.
Im Programm sind Änderungen vorbehalten!
Der Fahrpreis beträgt 295 €, der Einzelzimmerzuschlag 30 €.
Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:
-Busfahrt
-1 Hotelübernachtung (alle Zimmer mit Dusche oder Bad/WC) in einem 4-Sterne Hotel in Karlsruhe
-1 x Abendessen (badisches 3-Gang-Menü)
-1 x Frühstück
-Eintritt und Führung durch die Sonderausstellung „Richard Löwenherz“ in Speyer -Eintritt und Führung durch die Sonderausstellung „Cézanne“ in Karlsruhe -Stadtführung (Überblicksführung) in Karlsruhe
-Neu: Haustür – zu – Haustür – Service: Für Reisegäste aus den Städten Coburg, Lichtenfels, Bad Staffelstein, Kronach und Kulmbach besteht die Möglichkeit, gegen einen Aufpreis von nur 5 € pro Zustiegsstelle, zuhause von einem Taxi abgeholt und zum Bus gebracht und am Ende der Reise wieder zurückgebracht zu werden (bitte telefonische Absprache mindestens vierzehn Tage vor Fahrtantritt mit Sigrid Radunz-Fichtner, Tel. 0172-8601354 oder 09571-88835 oder per E-Mail sr-reisen@web.de). Gäste aus dem Raum Haßfurt werden am Bahnhof Haßfurt abgeholt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nach dem Versand des Briefes mit den Abfahrtszeiten und Hotelanschriften eine Taxi-Shuttle-Bestellung nicht mehr möglich ist.
-für Reiseteilnehmer, die mit dem eigenen Auto anreisen, besteht die Möglichkeit, das Auto für die Dauer der Reise in Schney kostenlos abzustellen. Es gelten die AGBs des aktuellen Kataloges. Sie sind nachzulesen auf www.sr-reisen.net.

Die Fahrt wird durchgeführt und organisiert von: Sigrid Radunz Reiseveranstaltungen, Am Lauersberg 32, 96215 Lichtenfels-Schney, Tel.: 09571-88835, Fax: 09571-88550, Funk-Tel.: 0172 - 8601354, E-Mail: SR-Reisen@web.de, www.sr-reisen.net
2 Tage, 11.11.2017 - 12.11.2017
ab Samstag
Samstag, 11.11.2017, 00:00 - 00:00 Uhr
1 Termin(e)
Sigrid Radunz-Fichtner
L809
Fahrtkosten:
295,00
Einzelzimmerzuschlag 30 €