Glücklich ohne Trauschein


Wie kann ich nachhelfen?
Nichteheliche Lebensgemeinschaften sind als gemeinsame Lebensform auf dem Vormarsch. Dennoch gibt es kaum gesetzliche Regelungen, die im Falle des Scheiterns einer solchen Beziehung greifen.
Grundsätzlich gilt, dass keiner vom anderen etwas verlangen kann.
Kauft man gemeinsam eine Immobilie und/oder sind gemeinsame Kinder vorhanden, ist es deshalb dringend notwendig, dass Regelungen getroffen werden, die die Interessen beider Partner nach einer Trennung berücksichtigen.
Der Vortrag befasst sich über Unterhalts- und Vermögensfragen auch mit Regelungen von Umgangs- und Sorgerecht. Die erbrechtlichen Besonderheiten werden ebenso angesprochen wie die notwendigen Regelungen im Zusammenhang mit Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.

1 Abend, 25.01.2018
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Harald Aust, Fachanwalt für Familien und Erbrecht
M101
Kultursaal Neuensee, in der alten Schule, Schwürbitzer Straße 7, 96247 Michelau, Neuensee
Kursgebühr:
7,00
(gültig ab 8 Teilnehmenden)
Kursgebühr:
8,00
(gültig bei 7 Teilnehmenden)
Kursgebühr:
9,50
(gültig bei 6 Teilnehmenden)
Kursgebühr:
11,50
(gültig bei 5 Teilnehmenden)
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Harald Aust