Schenkung von Immobilien zu Lebzeiten – was ist zu beachten?


Eine Immobilie schon zu Lebzeiten auf Angehörige – insbesondere Kinder – zu übertragen, kann viele Motive haben: Neben der Verhinderung des drohenden Zugriffs des Sozialleistungsträgers spielen auch die Zurverfügungstellung von Wohnraum für die eigenen Kinder und die Ausschöpfung von steuerlichen Freibeträgen eine wichtige Rolle. Notar Dr. Fackelmann aus Bad Staffelstein zeigt umfassend die vielfältigen Aspekte von Immobilienüberlassungen auf. Neben der Frage der Absicherung der Übergeber (z.B. durch Wohnungsrecht und Rückforderungsrechte) geht Dr. Fackelmann auch auf steuerliche Fragen und die Möglichkeit des Ausgleiches mit „weichenden Erben“ (den Geschwistern des Übernehmers) ein.

1 Abend, 15.01.2018
Montag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Christian Fackelmann, Notar
S106
Kursgebühr:
7,00
(gültig ab 8 Teilnehmenden)
Kursgebühr:
8,00
(gültig bei 7 Teilnehmenden)
Kursgebühr:
9,50
(gültig bei 6 Teilnehmenden)
Kursgebühr:
11,50
(gültig bei 5 Teilnehmenden)
Belegung: